Datenschutzerklärung

Anwendungsbereich

Gegenstand der vorliegenden Datenschutzerklärung bildet die Beziehung zwischen der Moneyhouse Deutschland AG (nachfolgend „Moneyhouse“) und den Nutzerinnen und Nutzern (nachfolgend „Nutzer“) der Informationsplattform moneyhouse.de.

Die vorliegende Datenschutzerklärung ist für sämtliche Nutzer verbindlich. Mit der Nutzung insbesondere mit der Registrierung oder einer Bestellung akzeptieren die Nutzer die vorliegende Datenschutzerklärung. Diese wird damit integrierender Bestandteil jedes abgeschlossenen Vertrages zwischen den Nutzern und Moneyhouse sofern keine abweichenden Vereinbarungen zwischen den Parteien getroffen werden. Von der vorliegenden Datenschutzerklärung abweichende Bestimmungen eines Nutzers haben keine Geltung. Allfällige Abweichungen benötigen die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Moneyhouse.

1. Allgemeines

Moneyhouse legt großen Wert auf den Schutz der Persönlichkeitsrechte der Nutzer ihrer Informationsplattform. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert dem Nutzer die Praxis von Moneyhouse im Umgang mit Personendaten und ihre Maßnahmen zur Erreichung der Datenschutzkonformität. Webseiten anderer Anbieter, die über die Webseiten von Moneyhouse zu erreichen sind, unterliegen nicht den hier festgehaltenen Datenschutzregelungen. Moneyhouse übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für die Beachtung des Datenschutzes durch Webseiten Dritter.

2. Arten von Nutzern

Unter die vorliegende Datenschutzerklärung fallen sämtliche Nutzer der Informationsplattform moneyhouse.de. Es werden die nachfolgenden Arten von Nutzern unterschieden:
a) Nicht registrierte Nutzer, welche den kostenlos und frei zugänglichen Teil der Informationsplattform nutzen;
b) Registrierte Nutzer, welche kostenlose und/oder kostenpflichtige Produkte nutzen.

3. Erheben, Speichern und Verwenden von Personendaten (nur registrierte Nutzer)

3.1 Erheben von Personendaten

Im Rahmen des Registrationsprozesses erhebt der Anbieter vom registrierten Nutzer Vor- und Nachname, Anschrift sowie die E-Mail Adresse und allenfalls weitere Daten wie Telefonnummern oder Geburtsdatum. Bei einer Registrierung speichert der Anbieter zudem individuelle Zugangsdaten sowie sämtliche, vom registrierten Nutzer freiwillig in sein Nutzerprofil eingetragenen Daten. Besonders schützenswerte Personendaten im Sinne des Deutschen Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG) werden nicht erhoben.
Bei diesen gespeicherten Daten handelt es sich um personenbezogene Daten. Die Erhebung, Speicherung und Verwendung dieser Daten durch den Anbieter erfolgt in Einklang mit dem anwendbaren Datenschutzrecht. Sie werden nur zum jeweiligen Zweck verwendet, welcher dem Nutzer in der vorliegenden Datenschutzerklärung mitgeteilt wird. Moneyhouse ergreift die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen, damit die Personendaten der Nutzer vor Verlust, Diebstahl und Missbrauch geschützt werden.
Die Online-Übermittlung von Personendaten zwischen dem Browser der Nutzer und den Servern von Moneyhouse erfolgt verschlüsselt über das HTTPS-Protokoll. Damit die Funktionalität dieser Verschlüsselungstechnik ermöglicht werden kann, ist der Nutzer dazu verpflichtet, die gängigen Browser in den jeweils aktuellen Versionen zu verwenden.

3.2 Verwendungszweck der erhobenen Personendaten

Der Anbieter erhebt Personendaten zunächst zur Ermöglichung des Zugangs des Nutzers zu den Produkten sowie zur Abwicklung des eingegangenen Vertragsverhältnisses. Als Basis für den Zugang zu Produkten werden zudem Daten zum Nutzungsverhalten der Nutzer erhoben. Diese personenbezogenen Daten werden zu Marketingzwecken, zur Verbesserung der Produkte, zur Kundenpflege, zur Auswertung des individuellen Nutzungsverhaltens, zur Überprüfung der Zugangsberechtigung bzw. der vertragsgemäßen Nutzung der Produkte, für personalisierte Werbung und zur bedarfsgerechten Gestaltung derselben (z.B. Pop-ups) verwendet. Mit der Anmeldung erhält der Nutzer regelmäßig E-Mail-Newsletter und E-Mail Alerts zu Firmen und Personen zugeschickt. Die Abmeldung vom Newsletter und den E-Mail Alerts ist jederzeit möglich und kann entweder direkt im Kundenkonto oder über einen dafür vorgesehenen Link in der betreffenden Nachricht erfolgen. Die Daten können auch innerhalb der NZZ-Mediengruppe weitergegeben und zu aufgeführten Zwecken von sämtlichen Gesellschaften der NZZ-Mediengruppe verwendet werden.

4. Anonyme Tracking-Informationen („Cookies“)

4.1 Erheben von anonymen Tracking-Informationen

Beim Besuch der Webseite erheben, speichern und verwenden der Anbieter sowie Dritte von registrierten als auch von nicht registrierten Nutzern allgemeine, nicht personenbezogene Daten. Dazu werden u.a. sogenannte „Cookies“ eingesetzt. Dabei handelt es sich um Textdateien, die auf dem Benutzer-System gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Produkte ermöglicht. Diese Technologie erlaubt es, einzelne Nutzer als Besucher zu erkennen und ihnen individualisierte Dienstleistungen und Produkte zu unterbreiten. Nutzer der Webseite können das Speichern von Cookies verhindern, indem sie in ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen. Dies kann jedoch die Funktionalität der Produkte behindern und eine Optimierung der Online-Dienste für die Nutzer erschweren. Der Anbieter verwendet zudem unter anderem die folgenden Analysedienste:
Zu statistischen Zwecken und für die Optimierung der Websites benutzt der Anbieter Google Analytics. Bei der Verwendung von Google Analytics werden keine personenbezogenen Daten gesammelt. Weitere Informationen über Google Analytics finden sie unter https://support.google.com/analytics. Der Nutzer kann die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem er auf folgenden Link klickt. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung der Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren. Zudem benutzt der Anbieter den Analysedienst New Relic, ein Webanalysedienst zur Überwachung und Optimierung der Webapplikation. Der Datenerhebung und -speicherung zum Zwecke der Webanalyse kann der Nutzer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem er Cookies in den Browsereinstellungen deaktiviert. Schließlich benutzt der Anbieter Analysedienste des Unternehmens Hotjar. Diese Analysedienste erlauben es unter Verwendung von Cookies auszuwerten, auf welche Art die Webseite genutzt wird (z.B. welche Inhalte angeklickt oder wie die Inhalte genutzt werden). Dazu wird ein Nutzungsprofil visuell aufgezeichnet (sogenannte „Session Cams", „Heatmaps“ und „Formularanalysen"). Diese Daten der Analysedienste werden getrennt von allfällig erhobenen Personendaten gespeichert. Sie können dieser Form der Datenbearbeitung jederzeit widersprechen, indem sie den Anleitungen unter https://www.hotjar.com/opt-out/ folgen. Um Besucher gezielter mit Werbung anzusprechen, die sich für die Informationen und Dienstleistungen von Moneyhouse interessiert haben, verwendet Moneyhouse die Retargeting-Technologie von AdRoll und Google Adwords. Die Einblendung der Werbemittel erfolgt beim Retargeting auf der Basis einer cookie-basierten Analyse des vorherigen Nutzerverhaltens. Dabei werden keine personenbezogenen Daten gespeichert. Der Nutzer kann sich im Detail über die Datenschutzerklärung und die Datenschutzrichtlinien von Adroll und Google Adwords näher informieren und der anonymen Analyse seines Surfverhaltens widersprechen (Adroll Opt-Out und Google Adwords Opt-Out).

4.2 Verwendungszweck von anonymen Tracking-Informationen

Der Anbieter erhebt die vorgenannten anonymen Tracking-Informationen zur Analyse des Surfverhaltens der Nutzer und zur Reichweitenmessung. Mit der Reichweitenmessung kann ermittelt werden, wie viele Zielpersonen eines Werbetreibenden erreicht werden können. Die damit erhobenen Informationen verwendet der Anbieter zu Marketingzwecken, zur Verbesserung der Produkte und der Websites, zur Auswertung des Nutzungsverhaltens, zur Auslieferung zielgruppengerechter Werbeformate und zur bedarfsgerechten Gestaltung derselben (z.B. mittels Pop-ups). Personendaten werden dabei nicht erhoben. Die Daten können auch innerhalb der NZZ-Mediengruppe weitergegeben und zu aufgeführten Zwecken von sämtlichen Gesellschaften der NZZ-Mediengruppe verwendet werden.

5. Weitergabe von Personendaten an Dritte

Der Anbieter gibt Personendaten nicht an Dritte weiter, ausser dies sei gesetzlich vorgeschrieben oder durch einen richterlichen Entscheid so angeordnet. Davon ausgenommen ist die Weitergabe an Dritte
a) zum rechtlichen Schutz der Nutzer;
b) zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen;
c) zur Verteidigung und zum Schutz der Rechte des Anbieters;
d) zur Einhaltung der Nutzungsbedingungen oder der Datenschutzbestimmungen;
e) zur Behebung technischer Schwierigkeiten der Produkte;
f) zur Zusammenarbeit mit Dienstleistungspartnern, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen. In diesen Fällen beschränkt sich die Übermittlung der Daten auf das erforderliche Minimum für deren Auftragserfüllung. Insbesondere im Zusammenhang mit der Vertragsausführung für kostenpflichtige Produkte werden Kreditkartendaten an die entsprechende Kreditkartenorganisation weitergeleitet.
g) zur Zusammenarbeit mit Dienstleistungspartnern des Anbieters, welche ihm insbesondere im Marketingbereich unterstützend zur Seite stehen.

6. Einwilligung

Der Nutzer der Produkte willigt in die Erhebung, Speicherung und Verwendung von Personendaten sowie von anonymen Tracking-Informationen im vorgenannten Umfang ein.
Mit der Einwilligung in die vorliegende Datenschutzerklärung ermächtigt der Nutzer Moneyhouse ausdrücklich, die erhobenen Personendaten zu Marketingzwecken zu verwenden. Dazu gehören insbesondere Ansprachen per Telefon, Fax, Post, SMS und/oder E-Mail zu Werbezwecken (soweit rechtlich zulässig). Ziel von Moneyhouse ist es, auf diesem Wege den Nutzer im Rahmen bestehender oder früher bestandenen Vertragsbeziehungen (Abonnenten) über eigene Produkte zu informieren und/oder ehemalige Kunden/Nutzer zu reaktivieren.

7. Auskunfts-, Änderungs-, Widerrufs-, Löschungs- und Sperrungsrecht

Die Nutzer haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über die zu ihrer Person von Moneyhouse gespeicherten Daten zu verlangen oder die Einwilligung zur Bearbeitung oder Speicherung ihrer Personendaten zu widerrufen. Im Fall eines Widerrufs seitens des Nutzers ist unter Umständen eine personalisierte Nutzung von kostenlosen und/oder kostenpflichtigen Produkten nicht mehr möglich. Moneyhouse verpflichtet sich, die Personendaten eines Nutzers innerhalb von 30 Tagen nach Eingang eines entsprechenden Löschungsbegehrens zu löschen.
Bei Fragen oder Anregungen über den von Moneyhouse gelebten Datenschutz, bei Auskunftsbegehren bezüglich gespeicherter persönlicher Daten oder bei Änderungs-, Widerrufs- oder Löschungsbegehren kann der Nutzer den Datenschutzbeauftragten von Moneyhouse unter nachfolgender Adresse kontaktieren:

Moneyhouse Deutschland AG
Datenschutzbeauftragter
Lettenstrasse 7
6343 Rotkreuz
Schweiz
E-Mail: [email protected]